Turnfahrt ins Alpsteingebiet

Zoom

Wir trafen uns am Samstagmorgen, 14. September 2019 in Kirchberg und unser Reiseführer Roman Hüppi erklärte wie unsere Route für die Wanderung aussehen wird. Es ging am Anfang gemütlich mit Bus und Zug nach Wildhaus. Dort stärkten wir uns mit Kaffee und Gipfel für den Aufstieg zur Zwinglipasshütte. Es war traumhaft schön die Weiten der Alpenlandschaft um uns zu sehen. Nach etwa 2h erreichten wir die Zwinglipasshütte. Dort machten wir eine längere Mittagspause und gingen dann weiter in Richtung Mutschensattel. Dort veranstalteten wir ein Wettrennen, wer zuerst oben ist. Wir verewigten uns im Gipfelbuch und Michael und Christian offerierten uns den mitgebrachten Gipfelwein. Vom Mutschensattel her ging es nur noch bergab bis zur Roslenalp. Dort genossen wir einen sehr feinen Znacht und spielten danach ein paar Spiele. Am nächsten Morgen weckte uns Roman zum Frühstück. Gegen neun Uhr verabschiedeten wir uns von den Hüttenwarten Peter und Urs mit der Hündin Nala. Wir wanderten über die Saxerlücke zum Restaurant Stauberen und weiter zum Hohen Kasten. Im gesamten hatten wir ca. 23 km Weg und etwa 1500 Höhenmeter zurückgelegt. Wir fuhren mit Bus und Zug erschöpft, aber glücklich nach Hause.

Nico Miotto